Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

LIEBE IST DIE STÄRKSTE MEDIZIN!
PATENTFREI, KOSTENLOS UND FREI VERFÜGBAR!

 

 Schwarzweiß Foto von zwei mit Graffitis verzierten Wänden einer alten abbruchreifen Lagerhalle mit großen unterteilten Einglasfenstern und anteiligem Blick auf Decke und Boden, der teilweise von herabgefallenen Deckenstücken bedeckt ist.

 

Warum habe ich Angst?
Wovor habe ich Angst?
Wie fühlt sich für mich Angst an?
Wo und wie in meinem Körper nehme ich Angst wahr?
Womit kann ich meine Angst transformieren?
Welcher Indikator ist Angst?

 

Mit diesen Fragen beginnt mein heutiger Eintrag, weil dieses Thema hat mich diese Woche förmlich "verfolgt". In ganz unterschiedlichen Geschichten und Themen wurde es mir aufgezeigt. Ich selbst durfte wieder einmal genauer hinsehen und wieder einmal meinen ganz persönlichen Angststatus überprüfen. Wenn Du möchtest, dann kannst Du das ja auch gerne mit den obigen Fragen für Dich tun, denn ich finde es immer wieder extrem spannend, welche Veränderungen sich zeigen und welche unzähligen Formen und Farben die ANGST haben kann.

Den Startschuß für meinen Beitrag hat mir eine Freundin mit ihrem Telefonat geliefert. Sie rundete alles ab, somit kann ich jetzt die Buchstaben aus mir fließen lassen und selbst gespannt sein, was am Ende diesmal rauskommen wird.  Ganz frei und ohne ANGST widme ich mich der ANGST!!!

Angst ist ein Virus, den hat es und wird es immer geben, solange der Mensch noch nicht in der Lage ist, das Paradies auf Erden zu erschaffen. Also werden noch X-Generationen mit diesem Virus beschäftigt sein.  Das Wunderbare ist, dass jede/r von uns die Möglichkeit hat zu DER MEDIZIN zu werden, womit dieser Virus immer weniger Nährböden / Wirte findet, welche ihm helfen sich zu vermehren und zu gedeihen.

Der Angstvirus ist wirklich ident wie jeder andere Virus, der Warzen, Grippe, Rötteln etc. auslöst. Sie haben alle eines gemein, sie brauchen gewisse Voraussetzungen und Bedingungen, damit sie sich "wohlfühlen" können. Wir wissen alle, dass es Menschen gibt, die bei den größten Grippeepidemien nichts abbekommen, obwohl alle um sie herum husten und schnupfen.

Dass der Grund nicht ausschließlich auf der körperlichen Ebene zu suchen ist, wie ausreichende Vitaminzufuhr, Stärkung des Immunsystems durch frische Luft etc., sondern dass sogar hierbei die Angst großen Einfluss hat, daran sollten wir alle denken. Denn der Angstvirus schwächt auch das körperliche Immunsystem mit. Unser System besteht aus derart vielen Ebenen und die Ebenen wiederum aus Ebenen. Aber das würde jetzt einfach zu weit an dieser Stelle hier führen, daher belasse ich es für heute einmal dabei. Zurück zum Angstvirus.

Was ist überhaupt die Ursache dafür, dass er sich in uns wohlfühlen kann? Das fehlen von LICHT /= LIEBE! Ganz einfach und glasklar!  Symptome hierfür sind z.B. seelische Dunkelheit, mangelndes Selbst- / Gottvertrauen, Mangelgefühl, Neid, Hass, Agressivität, Eifersucht und, und, und. Alle jene Gefühle die wir als sehr unangenehm, stressig, fürchterlich etc. empfinden. Jede/r von uns kennt sie all zu gut. Jede/r von uns will sie immer wieder verdrängen und wegschieben, aber sie werden wie Schlackenstoffe in allen Zellen unseres Seins abgespeichert. Wenn ich also immer mehr mein "Immunsystem" stärken will, darf ich das Symptom ansehen, annehmen, transformieren / heilen und loslassen. Selbstverständlich weiß ich auch genau, dass es anstrengend ist, aber auch die Grippe ist doch kein Spaß und die Zeit danach verlangt uns was ab, aber wir wissen, dass die Wahrscheinlichkeit ziemlich groß ist, dass wir wieder spätestens nach 14 Tagen soweit wieder am Damm sein werden. Die  wenigsten von uns denken bei einer Grippe daran, dass sie / er vielleicht, eventuellerweise, sterben könnte. Nein, weil wir in unserem tiefsten Inneren darauf vertrauen, dass es vorbeigehen wird. Weil wir den Prozess kennen und ihn auch schon etliche Male durchlebt / überstanden haben.  

Nichts Anderes ist es auch bei der Erkrankung am Angstvirus. Wenn ich mich als erstes um die Stärkung meines Selbst- / Gottvertrauen kümmere dann beginne ich ein sehr stabiles Fundament zu errichten. Nach und nach hole ich mir meine Themen und bearbeite sie zu einzelnen Ziegeln, die ich auf meinem Fundament platziere. Diese Ziegel bestehen aus Licht und mein Mörtel ist die Liebe, die sie zusammenhält. Immer mehr beginne ich zu erstrahlen und zu leuchten. Wir haben begonnen unseren Tempel neu zu erbauen. Ganz aus unserer eigenen Kraft heraus. Welch ein schönes Gefühl das doch ist? Somit erschaffen wir den Raum, der den sehr mutationsfähigen Virus transformieren / heilen kann. Wir werden zur Medizin für uns selbst und für das Kollektiv! Wir gemeinsam, Hand in Hand, Schulter an Schulter, gehören zu den Architekten, die an der Gestaltung und Erbauung eines Tempels / Gartens für alle und jeden auf diesem Planeten beteiligt sind! Heute in menschlicher Form, und später einmal in feinstofflicher Form!

Löst diese Erkenntnis nicht in Dir auch eine riesige Freude und Abenteuerlust aus? Erfüllt dieses Gefühl nicht auch Dein Herz? Hast Du nicht auch das Gefühl gleich mal in die Hände zu spucken und los zu legen? Hab keine ANGST vor Deiner ANGST! Sobald Du "JA!" gesagt hast, hast Du bereits den ersten Lichtsamen ausgesäht, der zu Deiner LichtPflanze keimen und erblühen wird! Denn das "JA!" ist ein "JA!" zu Dir selbst / Gott! Siehst Du wie einfach es ist?!  Mach einfach jetzt weiter! Suche Dir Menschen und Wege, die Dich inspirieren und unterstützen! Höre auf Dein Herz, welches von diesem starken Gefühl erfüllt ist, denn es wird Dich dorthin navigieren, wohin Du gehörst! Jede/r von uns ist ein Lichtziegel / Lichtpflanze!

In diesem Sinne:

LICHT UND LIEBE STATT ANGST!!!
 
Gülfide & TEAM

 

Bildquelle: Zeppelin, „Angies new Home!!“
http://piqs.de/fotos/201457.html