Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

HERAUSFORDERUNGEN - PRÜFUNGEN - GESETZE

 

Ein Gänseblümchen, das trotz einigem bedeckenden Laub es schafft dem Licht entgegen zu wachsen.

 

Diesen Sonntag nutze ich, um die letzten Wochen und Monate Revue passieren zu lassen. Denn ich weiß, dass ich mir jetzt eine längere Weile wieder Ruhe bezüglich Prüfungen verdient und erarbeitet habe.

Alles begann relativ kurz nach der Eröffnung von LichtQuell. Dem Raum, Feld und Ort, in dem alle Samen keimen und erwachsen dürfen, was sie bereits sind und immer waren. Eine Rose wird nicht eine Brennessel, sowie nicht aus einem Hühnerei eine Schildkröte schlüpfen wird.  Aber alles ist wie es ist richtig und wichtig, denn sonst gäbe es sie nicht. Auch wenn wir mit unserem menschlichen Verstand und Wissensstand nicht für alles eine "sinnvolle" Erklärung haben. So wie der inzwischen verstorbene Vater einer Freundin von mir, der Professor für Zoologie war meinte: "Gott ist bei der Erschaffung von Zecken ein Mißgeschick passiert, denn die sind für gar nichts nützlich."

Solche "Zecken" gibt es immer wieder in Form von Menschen bzw. Themen, die durch sie verursacht werden bzw. erst an die Oberfläche treten. Ihr Auftrag ist uns herauszufordern, zu prüfen, vergiften, quälen etc. Wir werden durch sie gefordert in unserer Reifung und Entwicklung. Sie zwingen uns immer mehr Stellung zu beziehen bzw. auch uns in unserem bereits erworbenen / angeeigneten Erfahrungen und Fähigkeiten zu überprüfen. Gegebenenfalls eine Kursanpassung vorzunehmen und evtl. auch die bisherigen Vorgehensweisen neu zu strukturieren bzw. stabilisieren.

Somit sind sie im Nachhinein nützlich und durchaus sinnvoll. Denn durch sie werden wir immer wieder aus unseren Komfortzonen geholt. Von diesem upgedateten Wissen können auch wiederum andere Menschen profitieren. Jede/r von uns trägt somit zur Evolution bei. Wenn es nicht so wäre, dann würden wir noch immer auf allen Vieren rumlaufen, in der Höhle sitzen und das schwer entfachte Feuer bewachen. Wobei ich sehr wohl auch jemand bin, die gerne bewusst zur Einfachheit zurückkehrt und  es liebt und genießt minimalistisch zu leben. Aber das ist mir natürlich nur deshalb möglich, weil es Menschen gab, die durch die Herausforderungen ihren Beitrag zur Weiterentwicklung geleistet haben.

Ist es nicht wunderbar, wenn man am Ende der Stürme, energieintensiven Zeit, vielen Zweifeln und auch nervlichen Qualen belohnt wird mit der Erkenntnis und somit Dankbarkeit im Herzen fühlen darf? Wenn sich Neuerungen im Leben dadurch einstellen und die universellen Gesetze wieder einmal deutlich sichtbar gemacht werden, in dem z.B. ein unbekannter Mensch plötzlich auftaucht und für einen in Wort und Tat den Preis für seine Arbeit überbringt als Botschafter/in? Wenn sich der Weizen vom Spreu trennt und Altes Platz für Neues freigibt?

Durch derartige Prozesse und Vorkommnisse gelangt LichtQuell immer mehr in ihre Kraft und Frequenz. Der Samen der Königin der Blumen, die Rose, oder der, der giftigsten Pflanze der Welt, des Wunderbaumes, treten mit ihr in Resonanz und es beginnt eine gegenseitige Metamorphose.

Und am Ende von einem solchen Kreislauf darf ich mit Dankbarkeit und Demut im Herzen wieder einmal Zeugin der unendlichen Schönheit der Schöpferkraft sein, die uns immer und überall umgibt!

Vertraue immer darauf, dass DU NIEMALS ALLEINE BIST!!!

Gülfide & TEAM

 

Bildquelle:
https://www.flickr.com/photos/infomastern/10559679065
https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/